Berechnung der Riemenlänge und des Achsabstands

Mithilfe der Zahnteilung T, den beiden Zähnezahlen der Riemenscheiben Z1/Z2 und dem Achsabstand A, kann die theoretische Wirklänge des Zahriemens wie folgt berechnet werden:
Formel zur Berechnung der Zahnriemenlänge




Die Angabe der Zahnteilung ist in der Regel Bestandteil der Produktbezeichnung des Riemens. In der nachfolgenden Tabelle sind die Zahnteilungen gängiger Zahnriemen aufgeführt.

 
Zahnteilungen verschiedener Zahnriemen
T2.5 2,50 mm
T5 5,00 mm
T10 10,00 mm
GT2 2,00 mm
HTD-3M 3,00 mm
HTD-5M 5,00 mm
MXL 2,032mm
geschlossener Zahnriemen

Neben der Riemenlängen wird Zahnriemen häufig auch über die Anzahl der Zähne charakterisiert.
Die Anzahl der Zähne des geschlossenen Riemens lässt sich dabei über das Verhältnis zwischen Riemenlänge und Zahnteilung bestimmen:


Nach der Auswahl einer Standard-Riemenlänge kann der genaue Achsabstand mit der nachstehenden Formel berechnet werden:
Formel zur Berechnung des Achsabstands